Es ist soweit!

Nachdem die Platte mehrfach angekündigt und im Prinzip schon lange fertig war, können wir nun voller Stolz berichten, dass sie auch wirklich fertig gepresst und gedruckt und auch an uns versendet wurde. Demnach könnt ihr sie nun auch erstehen. Das natürlich auf verschiedene Art und Weise, also in erster Linie auf unseren Konzerten und direkt über uns, wenn ihr ne Mail schreibt oder uns auf den diversen Plattformen kontaktiert auf denen wir vertreten sind.
Zu Hören gibt es 11 Lieder von „Die Wilden Jahre“, und 4 neue Lieder, welche als „Höher, Schneller, Weiter“ EP erscheint. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal rechtherzlich bei allen Leuten bedanken, die uns im Verlauf der Bandgeschichte begleitet und unterstützt haben. Dabei seien, sowohl alle Freunde, Bekannte, Familien, Bands, Veranstalter und Orte genannt, bei denen wir auftreten durften und die halt die ganze Zeit zu uns gehalten haben, auch als es mal nicht so gut lief. Dafür können wir Euch jetzt eben das präsentieren, worauf wir so lange hingearbeitet haben. Auf das es noch viele wilde Jahre weiter gehen wird…

Das ganze erscheint als schickes, schniekes, kleines Digipack. Kosten soll Euch der ganze Spaß dann zwischen 8 – 10 Euronen, ganz nach Bedarf wie es euch beliebt ;-)

Lang, lang ist’s her…

…dass man hier mal was neues lesen durfte. Doch nun ist es soweit, der ZUGRIFF Blog ist reaktiviert und somit gibt es nun auch in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen etwas zu berichten.
An erster Stelle sei erstmal erwähnt, dass sich die Band seit 2011 neu formiert hat und somit sieht die neue Formation nun wie folgt aus: Lemmy(Git/Ges), Raik(Git/Ges), Schimmel(Bass/Ges), Pachi(Drums). Raik und Schimmel stießen von Tempo 30 zu uns, mit denen wir ja schon einige nette Gigs und Partys zusammen gespielt und erlebt haben. Trotz der recht schnell gefundenen Neubesetzung gönnte man sich 2011 zumindest anfangs eine kleine Schaffenspause, bevor es dann zum Ende des Jahres wieder losging und seit dem ist man auch wieder gut unterwegs. Im Jahr 2012 beglückte man vor allem das Publikum in der Heimat, so wurden einige Konzerte in Berlin und auch wieder in der gaaaaanz alten Heimat Königs Wusterhausen gespielt. Das erste Konzert 2013 wurde ebenso schon gespielt und das auch im Stadtjugendring in KW, wo einst die großartige ZUGRIFF Ära ihren Ursprung finden sollte ;-)
Das dollste Schmankerl soll aber natürlich die nun endlich erscheinende Pladde sein, die man wohl jetzt ab Ende Februar erstehen kann. Sie wird grad gepresst und auch der Rest in Bearbeitung und man wartet im Grunde nur noch auf die Lieferung. Eine offizielle Release Party wird es noch geben, dazu wird es dann jedoch zu gegebener Zeit neue Infos geben.

Das nächste Konzert steht ebenso schon an und zwar morgen in Merzdorf im Süden Brandenburgs. Dort wird man sich die Bühne mit Gumbles und HottnTottn teilen.

Nichts bleibt für die Ewigkeit…

Wie einige Leute sicher schon mitbekommen haben, hat uns bereits im letzten Jahr unser guter Ben verlassen. Den Ausstieg hat er schon länger bekannt gegeben, jedoch hatte er sich bereit erklärt die schon feststehenden Konzerte mit zu zocken. Das dies ein herber Verlust für die gesamte Band ist, dürfte klar sein. Denn er war es mit dem wir diese Band zusammen gestartet haben und der mit seinem Talent an der Gitarre ZUGRIFF erst zu dem gemacht hat, was es in den 3 Jahren geworden ist. Trotzdem respektieren wir seine Entscheidung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Es hat auf jeden Fall eine Menge Spaß gemacht und auch die vielen Partys und Konzerte waren immer wieder ein Spaß. Auch wenn unser guter Ben, ja irgendwann dem Alkohol abgeschworen hat, was ja eigentlich ein Grund für einen Rausschmiss gewesen wäre, hehe.
Nein im Ernst, bist nen guter Junge und es ist schade das es mit Dir nicht weiter geht.

Der Ausstieg von Ben ist jedoch nicht die einzige Veränderung im Hause ZUGRIFF. Denn auch Rouhny wird in Zukunft nicht mehr mit dabei sein. Auch dies hat verschiedene Gründe, welche an dieser Stelle jedoch nicht weiter erörtert werden. Während sich für Rouhny bereits ein Ersatz gefunden hat, wird für Ben noch Ersatz „Probe“ geprobt. Um wen es sich dabei genau handelt erfahrt ihr in naher Zukunft, wenn sich die Band neu formiert hat. Spätestens aber am 22.02. im Interview beim Kamikaze Radio. So viel sei schon mal gesagt, es sind bekannte Gesichter, die auch schon so einige Konzerte mit uns gezockt haben.

Fragen über Fragen…Zeit für Interviews!!!

Nachdem wir Ende letzten Jahres unser Demo veröffentlicht haben, wurden auch so einige Leute auf uns aufmerksam und haben sich für unsere Band interessiert, was natürlich sehr erfreulich ist. So hat uns Wolf vom Moloko Plus ein paar Fragen gestellt. Was genau er dort so wissen wollte und was wir zu sagen hatten, könnt ihr im aktuellen Moloko Plus #42 nachlesen. Ordern könnt ihr die Ausgabe direkt über die Moloko Plus Seite oder eben einfach zum Zeitungsdealer eures Vertrauens.

Ein weiteres Interview mit uns wird es am 22.02. geben. Dieses wird ein Live-Interview beim Kamikaze Radio. Normalerweise hätte es diese Woche schon stattgefunden, doch leider musste der Moderator Kunti kurzfristig krankheitsbedingt absagen. So also etwas später, was aber auch kein Problem ist. Wann genau es losgehen wird und wie ihr es anhören könnt erfahrt ihr auf der Kamikaze Radio Seite oder rechtzeitig auch hier nochmal auf der Seite.

kamikaze-radio.de

Das war ZUGRIFF 2010 – Der Jahresrückblick

Jaaaa, 2010 was gibt es da tolles zu berichten??? So einiges, denn es sollte ein durchaus erfolgreiches Jahr werden, mit einigen gefahrenen Kilometern, geilen Konzerten, tollen neuen Freunden und halt insgesamt auch einer Menge Spaß. Das ist natürlich nur eine Seite der Medaille, denn wie gewohnt lief nicht immer alles so wie es hätte laufen sollen. So musste man Konzerte aufgrund verpeilter Urlaubsplanung absagen und sich ebenso mit Verlumdungen und Unwahrheiten über uns auseinandersetzen. Aber letztendlich wurde das Jahr doch gerockt, wie auch DIE WILDEN JAHRE zuvor und sicher auch noch einige WEITER GEHENde.
Begonnen hat das Jahr in Fürstenwalde wo wir zusammen mit Die Visitor und NotAusgang den Club im Park für unsere Freunde von der Brigade 1240 e.V. gerockt haben. Weiter ging es im März mit den besonders gut in Erinnerung gebliebenen Konzerten mit unsern Freunden von Tempo 30 in Dresden und Berlin. Raiks und Schimmels Geburtstag im Eastend war einfach mal wieder ne tolle Party und so wurde gebechert was das Zeug hält. Ja, mit den Jungs und dem Madel macht es halt einfach immer Spaß und so ist man ja nicht mehr nur über die Bands, sondern auch weiterhin sehr gut befreundet.
Ein weiterer Höhepunkt 2010 war mal wieder das Konzert in Wurzen, mit Heckschaden, den Kellerratten und den genialen Jungs von TELEKOMA. Aufgrund unserer Erzählungen vom letzten D5 Konzi in Wurzen, wollten es sich diesmal einige Supporter aus Berlin nicht entgehen lassen, dort auch mal mit zu feiern. Ohhhh ja und gefeiert wurde ordentlich. Wieder mit jeder Menge Holz, dafür diesmal ohne Propeller. Die Jungs von den Kellerratten wussten auf jeden Fall partymäßig voll zu überzeugen, auch wenn der Backstage mit darunter leiden musste, hehe.
Weiterhin folgten Konzerte mit den guten Kollegen von BTM und auch ein Bandcontest, bei welchem wir zwar nicht weiter kamen, dafür aber Tempo 30 und somit freute man sich eben gemeinsam über eine tolle Party und kam zu dem Schluss das so Bandcontests irgendwie oll sind. In der Mitte des Jahres sollte dann endlich unser erstes „West“-Konzert stattfinden und das auch noch unter dem treffenden Titel „Eastpunk Invasion“. So spielten wir zusammen mit weiteren Bands aus der „Zone“ auf einem Bauwagenplatz in Hamburg. War ne echt deftige Nummer, sowohl für unsere Supporter, die leider nicht ganz heil in Hamburg ankamen, als auch für den ein oder anderen von uns, da man sich mal wieder nicht zurückhalten konnte, was das konsumieren von was auch immer anging, hehe.
Den größten Wehrmutstropfen hatte man Anfang August zu verarbeiten, denn da sollte für gewöhnlich ein Auftritt beim „Resist to Exist“ stattfinden. Dazu kam es jedoch nicht, da jemand fehlte und es leider auch nicht wirklich mit einem Ersatz klappte. So sagte man diese Nummer ab, was natürlich sehr schade war, aber es war ja nicht das letzte „Resist“….
Die letzten Konzerte in diesem Jahr waren dafür umso toller. So spielte man in Cottbus eine sehr kuhle Nummer wieder zusammen mit Tempo 30 und den Stunning Proles. Eine echt geile Party mit viel Essen, korrekten Leuten und auch Bier. Die Rückfahrt war zwar für einige nicht ganz so lustig, so mussten sich manche Supporter mal wieder Staatsmacht auseinandersetzen, welche anscheinend sehr daran interessiert war, das wir dort nicht abreisen sollten. Beschissene Grüße an die Polizei an dieser Stelle. Am 23.10. war es dann soweit und man konnte sein erstes MeckPom Konzert verbuchen. In Greifswald hatten wir die Ehre uns mit so alten Herren von der Insel die Bühne zu teilen. Jaaaaa, MENACE waren am Start, eine Band die seit es Punkrock gibt mit dabei waren unnd noch immer voll dabei sind. Also wenn unser einer es schaffen sollte in dem Alter noch so fit auf der Bühne zu sein, na dann Hut ab.
Anfang November gab es dann für alle Supporter, ZUGRIFF-Sympathisanten und die gesamte Pukrock Welt was sehr erfreuliches zu berichten. Wir haben endlich unser Demo veröffentlicht und das auch noch als kostenlosen Download.
Das letzte Konzert im letzten Jahr sollte dann doch noch ein Festival Auftritt werden und zwar beim ersten „United Festival“. Eine tolle Nummer mit sehr geilen Bands, wie den Blutjungs, Towerblocks, Anticops, Nordwand, Frei Schnauze, Pflanzer, Radau AG oder Inkompetent. Das wir dort am Samstag als Opener spielten sollte der gesamten Veranstaltung keinen Abbruch tun. Es hätte mehr los sein können, aber Spaß gemacht hat es trotzdem.

Das war ZUGRIFF 2010, es hat gerockt und es wurde gepogt, gepoppt und gezockt!
Auf ein ebenso tolles Jahr 2011.

Cheers
ZUGRIFF